Anwendungen> Transport, Logistik und Lagersysteme im Stahlwerk

Der Transport und die Lagerung sowohl von warmen als auch kaltem Material in Stahl- oder Walzwerken oder anderen weiterverarbeitenden Industrien, stellt ein komplexes Problem dar. Unterschiedliche Bereiche für Herstellung,  Transport, Lagerung in Flachlagern/ Hochregallagern oder auch Verpackung bedienen sich unterschiedlicher – für jeden Teilbereich optimaler -Technologien für den Transport. Neben Rollgangsanlagen kommen Wagenumlaufsysteme, Kaltbandanlagen, Hubbalkenförderer, Kettenförderer, Hubtische, Drehtische, Muldenrollstationen, Scherenlinien und Inspektionslinien zum Einsatz. Jedes dieser Systeme stellt unterschiedliche Anforderungen an die Objekterkennung und Detektion, begründet in der Änderung der Form nach jedem Verarbeitungsschritt, Funktion des Verarbeitungsschritts oder veränderten Materialeigenschaften, wie z.B. der Temperatur oder Oberfläche. 

Proxitron unterstützt Sie mit unterschiedlichen sensorischen Lösungen während des gesamten Herstellungsprozesses oder Streckenverlaufs. Unsere Sensoren verhelfen Ihnen zu Flexibilität während des gesamten Streckenverlaufs und optimaler Integration in Steuerungssysteme.

Neben unseren Lichtschranken, InfrarotsensorenPyrometern/ Infrarot-Thermometer und Distanzmesssystemen werden auch unsere induktiven Spezialsensoren und Näherungsschalter weltweit, insbesondere in Stahl- und Walzwerken, eingesetzt. Die berührungslose Erfassung heißer Objekte ist dabei der geringste Vorteil von Proxitron Spezialsensoren.

Die extremen Bedingungen für die sie gebaut werden und die Langlebigkeit zeichnen unsere Sensoren aus.

Ihr Vorteil, Ihr Nutzen

  • wartungsfrei
  • hohe Verfügbarkeit
  • extrem robust
  • Infrarotsensor: Ansprechtemperatur einstellbar von 250 °C - 900 °C
  • Lichtschranken: extreme Funktionsreserve
  • 35 Jahre Anwendungserfahrung weltweit
  • kostenoptimiert durch die Varianten je nach Einsatzort
  • Bereitstellung von Mustern für einen Versuchszeitraum
  • Anwendungsberatung / -analyse