Anwendungen> Pyrometer oder Infrarot-Thermometer Stahlindustrie Hüttenwerk

Berührungslose Messung der Temperatur in Stahl- und Walzwerken sowie der Metallverarbeitung

 

Der Überwachung der Temperatur durch berührungsloses aber präzises Messen am Objekt kommt in der Stahl- und Hüttenindustrie eine enorme Bedeutung zu. Die Temperatur von Rohstahl, Bramme, Knüppel, Drähten ist für die Qualität des Produktes in den unterschiedlichen Ver- und Bearbeitungsstufen, aber auch die Sicherheit am Arbeitsplatz immens wichtig.

Die besonderen Anforderungen der Stahlindustrie an Infrarot Thermometer oder Pyrometer entstehen aus den rauen Umgebungsbedingungen und den weiten Temperaturspannen/Ansprechtemperaturen  – die von kaltem Material bis hin zu Objekttemperaturen von weit über 1000 °C reichen.

Die Pyrometer oder Thermometer sind nicht selten dauerhaft Umgebungstemperaturen von bis zu 250°C ausgesetzt. Umgebungen dieser Art stellen bestimmte Anforderungen an das Gehäuse, die Elektronik  und das Zubehör eines Pyrometers.

Pyrometer von Proxitron aus der Serie Piros OKS wurden für diese speziellen Einsatzgebiete konstruiert und werden weltweit an produktionskritischen Standorten in Stahlwerken und der verarbeitenden Metallindustrie, Gießereien oder Schmiedebetrieben eingesetzt.

Überall dort, wo unsere Infrarot-Sensoren/ Hot Metal Detectoren, Lichtschranken und  Laserdistanz-messsysteme zum Einsatz kommen, messen Pyrometer von Proxitron die Umformtemperatur des Produktes oder tragen zur Sicherheit am Arbeitsplatz bei.

Erfahren Sie mehr über den Einsatz von Proxitron Pyromtern in Stahl- und Walzwerken oder wählen Sie das optimale Pyrometer für Ihre Anwendung mit unserem Produktselektor.

Ihr Vorteil, Ihr Nutzen

  • Wartungsfrei
  • Hohe Verfügbarkeit
  • Extrem robust
  • Temperaturbereich bis 2500 °C
  • 35 Jahre Anwendungserfahrung weltweit
  • Kostenoptimiert durch die Skalierung je nach Einsatzort
  • Bereitstellung von Mustern für einen Versuchszeitraum
  • Anwendungsberatung / -analyse