Anwendungen> Papierherstellung

Der Bereich des Stoffauflauf und  der Siebpartie in der Herstellung von Papier beeinflussen maßgeblich die künftige Qualität des herzustellenden Papiers oder Kartons. Der Stoffauflauf und die Siebpartie bilden den Anfang der Papiermaschine. Im Former wird der Stoff auf das Sieb aufgebracht. Hier wird eine gleichmäßige Papierbahn gebildet. In diesem Prozess werden der Bahn große Mengen an Wasser entzogen. Dies stellt eine besondere Anforderung an die Sensorik da.


Neben dem häufig zu findenden Maschinen mit einer Langsiebpartie gibt es auch Maschinen mit einem zusätzlichen Obersieb die sogenannten Duo- oder Hybridformer und Doppelsiebmaschinen, die sogenannten Gap Former.


Induktive Analogsensoren von Proxitron überwachen die Position der Siebpartie insofern diese aus einem Metallband oder Metallgeflecht besteht, bzw. Metallanteile hat. Ein induktiver analoger Sensor von Proxitron misst die Veränderung der Position der Siebpartie. Erreicht diese ein kritisches Maß, so gibt der Sensor ein entsprechendes Signal an die Steuerung der Anlage aus.

Auf einen Blick

  • Wartungsfrei
  • Robust
  • Wasserdichte Steckverbindung
  • RS 485 Schnittstelle

Technische Daten MKU 215.19 S4

  • Abstandsbereich max. ab : 0 - 120 mm
  • Einbauart in Metall: nicht bündig
  • Ausgang: 0 - 10 V
  • Betriebsspannung: 24 V DC
  • Schnittstelle: RS 485

Zubehör

  • 3 polige Winkelkupplung mit 5 m angespritztem Anschlußkabel für analoge Auswertung
  • 5 polige Winkelkupplung mit 5 m angespritztem Anschlußkabel zur zusätzliche Nutzung der RS 485 Schnittstelle